Introspektive

So nennen Psychologen die Selbstbeobachtung. Und so nannten wir unser Quartalsmeeting am 25.10.13. Je weniger Hierarchie, desto mehr muss beobachtet und reflektiert werden, um die Zusammenarbeit effektiv zu gestalten. Eine Gelegenheit für die mediaPolten, auch verzwickte Themen anzusprechen: Wo gibt es Schwierigkeiten? Was kann optimiert werden? Wir haben festgestellt, dass unfertige Prozesse und Strukturen auf die Stimmung schlagen und dass die interne Kommunikation nicht unter dem Stress laufender Projekte leiden darf. Nachdem alle an einem Tisch saßen, ihrem Ärger Luft gemacht hatten und Lösungsansätze gefunden wurden, haben wir zusammen gebowlt.

Auf das Thema Bowling möchte ich nicht näher eingehen, das war nix für mich (was man dem Ergebnis wohl entnehmen kann…) Allerdings hat sich gezeigt: Die Teamauswahl ist alles. Mit dem zweit schlechtesten Einzelergebnis war ich noch im Siegerteam.  Das muss man erst einmal schaffen!

Jetzt kann das Wochenende kommen!