Kreative Werbung muss man in die Hand nehmen (können)!

Der gute alte Brief hat Tradition und ist in seiner Wirkung noch immer persönlicher und zielgruppenorientierter als eine flüchtige E-Mail – nicht nur im privaten Bereich.

Mit einem auffällig und attraktiv gestalteten Mailing im eigenen Briefkasten hat man einfach etwas „in der Hand“. „Begreifbare“ Post wird schlichtweg lieber und eher geöffnet als eine digitale Nachricht, die von diversen Endgeräten schnell als „Spam“ in den virtuellen Papierkorb geworfen wird.

Nicht zu verkennen ist auch der rechtliche Vorteil: Wer sich vor dem Versenden einer Info- oder Werbe-E-Mail keine eindeutige Erlaubnis des Empfängers einholt, muss schlimmstenfalls mit hohen Kosten und jeder Menge Ärger rechnen. Dies schränkt die Zielgruppe enorm ein und maximiert den administrativen Aufwand im Vorfeld.

Bei der Vielzahl der Briefe, die heute Tag für Tag deutsche Postkästen fluten, ist allerdings Kreativität und ein originelles Design das A und O, wenn man positiv auffallen und „erhört“ bzw. gelesen werden will.

Besondere Aufmerksamkeit bekommen Mailings gerade dann, wenn schon der Umschlag optisch ins Auge fällt. Die Deutsche Post bietet ihren (Geschäfts-)Kunden deshalb mit dem Produkt „Infopost-Kreativ“ eine breite Angebotspalette, um Mailingaussendungen originell zu visualisieren und beweist mit ausgefallenen Sonderformen maximale, individuelle Gestaltungsvielfalt und Designfreiheit.

Im mediaPolis-Factsheet verraten wir Ihnen, wie Sie Ihre Ideen konzeptionell am besten und erfolgversprechendsten umsetzen können, um Ihrer Zielgruppe zukünftig Ihre (Werbe-)Botschaft griffig und einprägsam an und in die Hand zu geben.

Verpacken Sie Ihre Botschaft im wahrsten Sinne in der richtigen Hülle und erhalten Sie alle relevanten Infos zu Mindestmengen, Versandvorgaben und formalen Kriterien noch einmal zusammengefasst in unserem aktuellen Factsheet.